Archiv-, Bibliotheks- und Informationswissenschaft

Organisation

Amélie Vallotton Preisig ist Mitglied der Studienleitung des CAS / MAS ALIS seit 2022 und war zwischen 2019 und 2021 Mitglied der Programmleitung.

Sie studierte Philosophie, Französisch und Religionswissenschaften in Lausanne und Genf. Ihren MAS in Bibliotheks- und Informationswissenschaften erwarb sie 2009 an der Universität Zürich. Zwischen 2005 und 2009 erwarb Sie Berufspraxis in verschiedenen ABD-Institutionen. Im Jahr 2009 und bis 2012 entwickelte sie in Ko-Verantwortung die digitale Bibliothek für angewandte Ethik der Genfer NGO Globethics.net. Anschliessend arbeitete sie bis 2021 als Dokumentalistin bei Alliance Sud Infodoc, wo sie unter anderem als Berufsbildnerin in Lehrbetrieben für die Ausbildung der Praktikant*innen zuständig war. Seit 2010 und bis heute engagiert sie sich in den Vorständen und Kommissionen der Berufsverbände (IFLA, BIS, Bibliosuisse) und wurde mehrfach als Referentin in die Ausbildungsgänge (HEG, BSI und CAS/MAS ALIS) eingeladen.